7

Zurück

Foto 7: Apollo 12

 

Während Alan Bean einen Container mit Mondproben in der Hand hält, ist sein Helm vollständig im Bild. Die Kamera, mit der dieses Foto aufgenommen wurde, befand sich jedoch vor der Brust von Charles Conrad und der Boden scheint hier eben zu sein - also dürfte man das Helmoberteil (L) eigentlich nicht sehen.
Die im Helmvisier erkennbaren Schatten verlaufen nicht parallel zueinander, sondern in verschiedenen Richtungen. Der Probencontainer (N) ist von unten hell beleuchtet, obwohl er von der Lichtquelle abgewandt ist. Das könnte daran liegen, daß Licht von Beans Schutzanzug reflektiert wurde. Dann müßte aber auch der restliche Container hell sein.

Gegendarstellung: Es handelt sich nicht um ebenes Gelände. Wie man auch im Hintergrund erkennen kann, ist das Gebiet von mehr oder minder kleinen Hügeln durchzogen. Die Schatten im Visier scheinen nur schief zu verlaufen, durch kleinere Hügel und X-Beine von Charles Conrad rufen diesen Effekt hervor.
Der Behälter scheint im unteren Bereich viel heller, da die Kappe im unteren Bereich das Licht wie einen Spiegel zurück wirft. Das rohrartige Teil kann unter keinen Umständen eine derartige Reflektion in diesem Winkel hervorrufen!

Eine weitere Meinung: Bei diesem Foto ist doch anhand der Schatten im Hintergrund des "Visierbildes" deutlich zu erkennen, daß es sich um eine recht hügelige Gegend handelt und daß der Fotografierende einiges höher steht ...

nächste Seite Lunar7



Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!