5

Zurück

Foto 5: Apollo 16

Foto 6: Apollo 15


Auf diesen Aufnahmen ist am Himmel (J) kein einziger Stern zu sehen. Angesichts der fehlenden Mondatmosphäre müßten jedoch Sterne erkennbar sein. Wurde vielleicht einfach nur ein schwarzer Hintergrund montiert?
Doch auch die NASA-Verlautbarung scheint plausibel: Das Sonnenlicht sei so stark gewesen, daß es das Licht der Sterne überdeckte.
Auf der Schattenseite der Landefähre ist das Schild mit der US-Flagge und den Worten "United States" verdächtig hell und deutlich erkennbar (K). Die Goldfolie im Umfeld des Schildes jedoch liegt fast völlig im Dunkeln. Ein solcher Effekt kann im Atelier erreicht werden - oder durch Retuschieren des Films.

Gegendarstellung: Ganz recht, die Sonne überstrahlt die Sterne vollständig, ein freier Blick auf die Sterne ist nur bei Fehlen des Sonnenlichts möglich! Dies kann man heutzutage zum Beispiel eindrucksvoll im erdnahen Weltraum feststellen: kaum taucht z.B. das Space Shuttle in den Schatten der Nachtseite der Erde ein, lassen sich die Sterne sehen!

Zu der Frage "Warum sind die Sterne nicht zu sehen" nochmal eine Stellungnahme von Eugene Cernan (Kommandant von Apollo 17)(nachzulesen im Spiegel - Interview in der Ausgabe vom 19. Juli 1999), die er kürzlich zu diesem Thema machte: "Wenn wir unser Gesichtsfeld einschränkten und abdunkelten, konnten wir Sterne sehen. Wir waren sogar darauf angewiesen, denn wir benötigten bestimmte Sterne als Navigationshilfe beim Rückstart vom Mond."

Das "United States"-Schild befindet sich meines Wissens in einem Bereich, in dem keine Goldfolie angebracht ist!
Soweit ich weiß, ist in diesem Bereich eine Teflon-beschichtete Folie angebracht, auf der auch das Schild montiert ist.

Eine weitere Meinung: Bei Bild 5 kann man schon stutzig werden. Ich hoffe, auf diesem Bild macht der Astronaut wirklich einen Luftsprung, denn sonst stimmt sein Schatten nicht ... Trotzdem suche ich aber nach seinen Fußspuren, wo ist der denn abgesprungen ???

Auf Bild 6 scheint wirklich die Flagge und der Schriftzug auf der Fähre etwas künstlich beleuchtet zu sein. Aber vielleicht läßt sich diese Hervorhebung damit erklären, daß davor sich eine Kiste mit sehr stark reflektierender Folie oder ähnlichem befindet. Wenn man sich den Verlauf der Sonnenstrahlen anschaut, paßt es dann: Einfallswinkel gleich Ausfallswinkel und somit schräg zurück in Richtung Fähre ...

nächste Seite Lunar6



Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!